Typisch Bali – von Tänzen, Terrassen und Tempeln

Barong-Tanz
Der Barong-Tanz ist etwas ganz Typisches auf Bali. Meist geht es um das Spiel zwischen Gut und Böse. Einen Sieger gibt es nicht: Auf Bali lebt man in dem vollen Bewusstsein, dass beide Kräfte gleichwertig nebeneinander existieren. Der Barong ist der gute Gott, auch wenn er nicht danach aussieht.

Reis, wohin das Auge blickt
Auf Bali gibt es überall Reisfelder – der Anblick ist unglaublich schön! Geerntet wird drei Mal im Jahr.

So sieht er übrigens kurz vor der Ernte aus.

Und so sehen die Reisbauern bei der Arbeit aus – von hinten!

Schöne Wasserfälle gibt es hier. Zum Baden eignen sie sich leider nicht.

Goa Lawah
Ein sehr bekannter Tempel in Ostbali heißt Goah Lawah. Das Besondere an ihm: Er hat eine Höhle, in der eine gefühlte Million Fledermäuse hausen. Den Geruch, den sie ausströmen, halten nur ganz besonders tapfere Nasen aus.

Goa Lawah

Padang Bai
Padang Bai liegt auch im Osten Balis und wird von Tauchern sehr geliebt. Außerdem legen hier die Boote zu den Gilis ab.

Der Ort wirkt sehr chillig, das Leben ist hier sehr simpel. Und die Menschen haben pfiffige Ideen, ihren Unterhalt zu verdienen. Das haben wir in einem Fischrestaurant erlebt, das uns für seinen frischen Fangfisch empfohlen wurde. Es gab etwa vier Sorten zur Auswahl, die man vor Betreten des Restaurants begutachten kann.

Hat man seine Wahl getroffen und bestellt, nimmt man Platz. Wer dann sehr aufmerksam die Umgebung beobachtet, bemerkt vielleicht den alten Mann auf der anderen Straßenseite, der mit viel Geschick und offenbar einer Menge Können und Leidenschaft Fisch grillt.

Und eben dieser Fisch landet dann später auf dem eigenen Teller. Hie zu sehen ist Mahi Mahi, zu deutsch Goldmakrele.

Der Fisch war übrigens ausgezeichnet. Wir mussten eine zweite Portion bestellen.

About Sunny-Silke

Ich bin ständig auf Entdeckungsreise in Sachen Musik, Mode, Kino und andere Länder. Contakt me for tips, tricks and wishes ...
This entry was posted in Bali. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>