Vorsicht explosiv!

Mit dem Auto dauert die Fahrt von Padang Bai zum Gunung Batur etwas mehr als eine Stunde. Schliesslich führt der Weg von Westbali ins zentrale Bergland. Vorbei an beeindruckenden Landschaften und Dörfern. Nach so viel Schönheit hat der Vulkan es etwas schwer uns visuell zu reizen. Aber er ist schon ein imposanter Hügel.

Wer genau hinschaut erkennt erkaltete Lava am Fuß des feuerspeienden Bergs.

Heilige Quelle
Auf dem Weg nach Ubud schauen wir noch auf einen Sprung im Pura Tirtha Empul Vorbei, ein öffentlicher Tempel, der durch seine schlichte Schönheit besticht. Balinesen kommen hierher, um in den heiligen Quellen zu baden.

Tiere mögen diesen Platz wohl auch. Warum sonst tummeln sich hier so viele Kois …

… entspannen Schlangen auf den warmen Steinen …

… legen Libellen kleine Flugpausen ein.

Auf der Route befindet sich noch eine prähistorische hinduistische Kultstätte. Der kleine Umweg lohnt sich. Denn die Anlage schmiegt sich – wie kann es auch anders sein – in schöne Reisfelder.

Die in Stein gehauenen Monumente wirken sehr erhaben und beeindruckend.

In Ubud beziehen wir unseren gemütlichen Bungalow im Guci Guesthouse, das von einer deutschen Auswanderin und ihrem balinesischen Mann geführt wird.

About Sunny-Silke

Ich bin ständig auf Entdeckungsreise in Sachen Musik, Mode, Kino und andere Länder. Contakt me for tips, tricks and wishes ...
This entry was posted in Bali. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>